Beispielseite 1

ML002
Artikel-
bezeichnung

Ehrentafel 1914-1918 des 4. Unter-Elsässischen Infanterie-Regiments 143 von 1920 auf CD

Bibliogr.
Zitat

KÜHN, N.N. von (1920): „Ehrentafel des 4. Unter-Elsässischen Infanterie-Regiments 143 von 1914-1918“, 224 S., Höhl'sche Buchdruckerei, Hersfeld.

Inhalts-
verzeichnis

Vorwort
Gefechtskalender (S. 6)
Zahlenmäßige Nachweisung der Verluste in den einzelnen Schlachten, Gefechten (S. 7-18)
Namentliche Liste der Gefallenen (S. 19-223)
Liste der bei fremden Truppenteilen gefallenen Regimentsangehörigen (S. 224)

Wichtig

Neben militärhistorischen Aspekten ist die Auflistung der im 1. Weltkrieg gefallenen 3607 Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften von Bedeutung. Die Auflistung geschieht tabellarisch: Dienstgrad, Familienname, Vorname, Geburtstag, Geburtsort, Kreis des Geburtsortes, Verbleib (wann und wo vermißt, gefallen, tot erklärt etc.).

Interessant

Aus Wikipedia:

 

Das Regiment wurde am 1. April 1890 ... errichtet. Die Garnison lag in Straßburg, das III. Bataillon bis 1897 in Kehl, dann seit 1898 in Mutzig. Am 2. Oktober 1893 wurde ein Halbbataillon mit der Bezeichnung IV. Bataillon errichtet. Gemeinsam mit dem 2. Oberrheinischen Infanterie-Regiment Nr. 99 bildete es die zur 30. Division gehörende 60. Infanterie-Brigade.

 

Das Regiment entsandte 143 Offizier und Mannschaften zur Niederwerfung des Boxeraufstandes in das Expeditionskorps.

 

Das Regiment machte am 1. August 1914 mobil und rückte an die Westfront, wo es den ganzen Krieg über verblieb.

 

Nach Kriegsende konnte das Regiment nicht mehr an die Garnisonstandorte im Reichsland Elsaß-Lothringen zurück. Es diente nach dem Rückmarsch nach Deutschland in der ersten Dezemberhälfte 1918 als Grenzschutz im Westerwald. Viele Mitglieder schlossen sich den Freikorps an. Letzter Standort wurde Hersfeld, wo das Regiment zum 1. April 1919 aufgelöst wurde.

 

Die Tradition übernahm in der Reichswehr die 12. Kompanie des 12. Infanterie-Regiments.

 

 

Weitere Literatur:

 

Hans Bossert, Das 4. Unter-Elsässische Infanterie-Regiment Nr. 143 im Frieden und im Weltkrieg, 2 Bde., Berlin 1935 und 1938

Technische
Daten
Speicher-Medium: 1 CD
Scan-Auflösung: 300 dpi
Datentyp: PDF-Datei (lesbar mit Acrobat Reader® ab Version 5)
PDF-Dokumentumfang: 117 Seiten
Dateigröße: 22 MB
Versand-
kosten-
pauschale
Deutschland Europa/Europe* Other Countries*
2,40 € 7,00 € 10,00 €

Für jeden weiteren Artikel berechnen wir keine zusätzlichen Versandkosten!
For each other article, you will have to pay no additional shipping costs.

* Versand außerhalb Deutschlands erfolgt immer als Einschreiben
* We ship abroad always as Registered Mail / Recorded Delivery


Bitte
beachten

Bei Zahlung via PayPal innerhalb Deutschlands:


1. PayPal ist eine 100 %ige Tochter des US-Konzerns eBay. Die Daten Ihrer Zahlung werden daher auch in den USA verarbeitet. Bitte beachten Sie, dass in den USA bei weitem keine so strengen Datenschutzgesetze gelten wie in Deutschland.

2. eBay zwingt uns, die Zahlungsoption PayPal anzubieten, bei gleichzeitigem Verbot die dadurch entstehenden Zusatzkosten auf den Käufer umzulegen. Dies führt zu steigenden Kosten, die wir dann auf alle Produktpreise wieder aufschlagen müssen. Je mehr Käufer also PayPal nutzen, desto höher steigen insgesamt die Kosten und damit letztendlich die Produktpreise - und zwar für alle, also auch für diejenigen, die brav per Überweisung bezahlen.

Wir möchten Sie daher bitten bei Zahlungen innerhalb Deutschlands auf PayPal zu verzichten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


If you like to pay by PayPal, we send you a personal bill and instructions on how to pay us.